Schalleinstellung SkyWind

Sobald eine SkyWind NG Mikrowindkraftanlage weiter als 10 m entfernt steht, werden ihre Geräusche in der Regel bereits von den Windgeräuschen der Umgebung verdeckt. Dennoch kann es für den Einsatz in bestimmten Umgebungen (Naturschutzgebiet, besonders geschützte Zonen etc.) notwendig sein, die Anlage auf einen genau bekannten Schallwert zu begrenzen. Für genau diesen Zweck wurde unser bewährtes System zur Limitierung der Schallemissionen Ihres SkyWind NG entwickelt. Als einzige Anlage Ihrer Klasse weltweit bietet der SkyWind NG die Möglichkeit zur spezifischen Einstellung auf Lautstärkeanforderungen. Somit lässt sich der -ohnehin bereits extrem geräuscharme- Betrieb noch besser und für den Einzelfall passend einstellen.
Ein externer Windsensor ermittelt kontinuierlich die Windgeschwindigkeit an der Anlage und schaltet diese bei Überschreitung des Grenzwerts durch ein Hochstromrelais ab. Anschließend überwacht die Steuerung laufend die Entwicklung der Windgeschwindigkeit und schaltet die Windkraftanlage wieder ein, sobald ein konformer Betrieb wieder möglich ist.

Für den Einsatz in besonders empfindlichen Umgebungen -zum Beispiel im Schrebergarten oder im reinen Wohngebiet- kann der SkyWind NG zum Schallschutz auf eine niedrige und genau benennbare Maximallautstärke eingestellt werden. In Kombination mit dem Schallgutachten des TÜV Nord für den SkyWind NG lässt sich so selbst bei strengen Bauauflagen, zum Beispiel für die Montage in einem Naturschutzgebiet, die Einhaltung der geforderten Schallschutzwerte sicherstellen und nachweisen.

Set bestehend aus Windsensor, Steuereinheit und Hochstromrelais für die Anlagenabschaltung. Abschaltgeschwindigkeit zum Schallschutz frei wählbar zwischen 0 – 70 km/h.